Was ist eine URL? Was gibt es zu beachten?

Die Abkürzung URL steht für Uniform Resource Locator, was „einheitlicher Ressourcenanzeiger“ bedeutet. Sie führt zu einer bestimmten Stelle im World Wide Web. Die ursprüngliche Version wurde 1994 als RFC 1738 veröffentlicht. 

Was ist eine URL?

Die URL kannst Du als Adresse einer Website verstehen. Sie führt immer genau zu einer Stelle im Internet, da sie vom Browser genau zugeordnet werden kann. So kommt es nicht zu Verwechslungen. 

Aufbau einer URL

Die Bestandteile einer URL sind klar definiert. 

Der Anfang einer URL besteht entweder aus dem Protokoll „http“ oder „https“. Der Unterschied ist, dass „https“ die normalen „http“ Anfragen und Antworten verschlüsselt und digitale signiert. Dadurch ist „https“ sicherer. 

Danach folgt der Name der Domain, zum Beispiel „tebben-consulting.com“. 

Als Letztes kann noch ein Pfad, wie „online-marketing-blog“ oder „unsere-success-stories“ folgen. Dieser Pfad führt zu einer bestimmten Unterseite. 

 

Das Protokoll und die Domain werden durch einen Doppelpunkt getrennt. Alle weiteren Bestandteile werden mit „/“ und innerhalb der Bestandteile mit „-“  voneinander getrennt. 

Um zum Beispiel zu unserem Blog zu gelangen, müsstest Du „https://tebben-consulting.com/online-marketing-blog/“ eingeben. Dann landest Du direkt dort, ohne vorher über die Kategorien auf unserer Website zu gehen.

Was gibt es zu beachten?

Du solltest sicherstellen, dass alle Pfade dort hinführen, wo sie hinführen sollen. Außerdem ist es wichtig, dass Du eine Domain hast, die sich eindeutig Deinem Unternehmen zuordnen lässt und bestmöglich wenig andere Suchergebnisse hervorbringt.

0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZurück zum Shop
    WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner