Wie bekomm ich mehr Follower auf Instagram

Der Begriff Follower bezeichnet Plattformübergreifend die Accounts, die Deinem Account folgen. Bei einigen Plattformen heißt es auch Abonnenten, meint aber meistens das Gleiche. In speziellen Fällen gibt es aber auch Abonnements im klassischen Sinne, wo für eine Mitgliedschaft gezahlt wird.

In den meisten Fällen steht hinter jedem Account eine Einzelperson oder ein anderes Unternehmen. Allerdings gibt es auch Fake Follower, die die Follower Zahlen verfälschen können. Dabei handelt es sich entweder um inaktive oder Bot Accounts. 

Im Folgenden erfährst Du am Beispiel von Instagram, wie Follower Deine Reichweite beeinflussen. Das Prinzip gilt aber ähnlich auch für die anderen Sozialen Netzwerke.

Wie helfen Insta Follower Dir?

Die Anzahl der Follower kannst Du auf Deinem Instagram-Account sehen. Grundlegend kann man sagen, dass je mehr Abonnenten, desto mehr Accounts wird Deine Online-Aktivität angezeigt. Auf Social Media herrscht ein großer Konkurrenzkampf um die Aufmerksamkeit der Instagram Nutzer. Deshalb ist es von Vorteil, schon eine Basis zu haben, dem der Content angezeigt wird. 

Je mehr die Abonnenten mit Deinem Content interagieren, desto weiter oben werden ihnen

deine Beiträge angezeigt. Dementsprechend ist es wichtig, eine langfristige Strategie zu verfolgen, um Deine Reichweite aufzubauen. Du solltest Deine Follower zu animieren, mit Deinem Content zu interagieren. Das kann über Likes, Kommentare, Teilen oder auch Privatnachrichten passieren. 

Das zeigt dem Algorithmus, dass Usern Dein Content gefällt und spielt diesen automatisch an weitere Nutzer aus.

 

Was Dir hilft mehr Follower zu bekommen

„Wie bekomme ich mehr Follower auf Instagram?“, gehört zu den häufig gestellten Fragen. 

Um mehr Instagram Follower zu bekommen, musst Du aktiv sein. Regelmäßiges posten ist wichtig, um zu wachsen. Dabei spielen sowohl der Inhalt, als auch das Format eine wichtige Rolle.

Aber auch die Uhrzeit und die Anzahl der Interaktionen sind wichtig für den Algorithmus. Dazu bewertet der Algorithmus auch, wie schnell andere mit Deinem Content interagieren.

Dafür kannst Du Deine Follower animieren, „die Glocke“ zu aktivieren. Dabei wird eine Benachrichtigung gesendet, wenn Du postest. Dadurch ist die Chance größer, dass schnell mit Deinem neuen Content interagiert wird.

Wenn Du regelmäßig postest, erhöht sich die Aktivität Deines Instagram Profils, was dann vom Algorithmus aufgenommen wird. Dieser schlägt Deinen Account dann Nutzern vor, die Dir noch nicht folgen, aber Deinen Content interessant finden könnten. 

Das Posten von Instagram Stories ist eine gute Methode, um neue Follower zu gewinnen. Bei Storys kannst Du über verschiedene Tools, wie den Fragesticker, mit ihnen zu interagieren.

Da Storys nach 24 Stunden automatisch wieder verschwinden, eignen sie sich besonders gut, um auf aktuelle Sachen einzugehen. In Storys kannst Du Deine Abonnenten mit durch Deine Arbeitsabläufe nehmen. Das gibt ihnen Einblicke in Dein Unternehmen oder bestimmte Projekte. 

Seit es Instagram Reels gibt bieten diese eine tolle neue Möglichkeit viele neue Leute zu erreichen. 

 

Solltest Du Instagram Follower kaufen?

Wenn Du keine Lust hast, lange für echte Instagram Follower Content zu posten, kannst Du auch einfach Instagram Follower kaufen. So kannst Du schnell Deine Follower Zahlen zu erhöhen. 

Allerdings ist das leider keine gute Idee. Bei gekauften Instagram Abonnenten handelt es sich um von Bots betriebene Accounts. Diese können zwar Deine Beiträge auch liken, fallen aber in der Qualität weit hinter echten Accounts zurück.

Außerdem ist es meistens sehr einfach, Fake Accounts zu erkennen. Das kann dafür sorgen, dass es Deinen echten Followern auffällt und kann einen negativen Beigeschmack haben.

Instagram merkt auch, wenn Abonnenten, Likes und Kommentare gekauft werden. Das kann sogar langfristig von Nachteil sein. Da die gekauften Accounts meistens nicht mit Deinen Beiträgen interagieren, sinkt die Interaktionsrate Deiner Abonnenten. Das führt dazu, dass Dich der Algorithmus deshalb als irrelevant einstuft und an weniger neue Accounts vorschlägt.

Echte Accounts, die sich für Deinen Content und Deine Produkte oder Dienstleistungen interessieren, helfen Dir langfristig viel mehr. Die reine Zahl der Accounts, die Dir folgen hat, eher wenig Aussagekraft.

0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZurück zum Shop
    WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner